Vom zauber eines neuen Anfangs und von Wundertüten.

Ich bin immer wieder fasziniert davon, gerade wenn ich (Judith) die Möglichkeit habe, beides zu fotografieren. Den Babybauch und dann das Neugeborene.

 

Menschen an solch besonderen Schnittstellen des Lebens zu begleiten, daran teilhaben zu dürfen, das ist sehr besonders. Besonders schön nämlich.

Auch für Babybauchshootings und Neugeborenenfotos gilt das, was wir für unsere Familienportraits empfehlen. Wir sind gerne draußen für das Babybauchshooting und machen Fotos von Euch beiden als Paar oder auch von der Mama alleine. Ich komme aber auch gerne nach Hause und fotografiere die werdende Mama (mit Partner*in) in schöner Wäsche - Babybauchboudoir nennt sich das dann. Boudoirsessions werdet Ihr auf dieser Website allerdings selten finden, denn dafür erhalte ich kaum Veröffentlichungserlaubnisse.

 

Die Neugeborenenfotos erstellen wir nur in Ausnahmefällen an einem anderen Ort als der eigenen Wohnung. Gerade in dieser besonderen Anfangszeit ist das vertraute Nest der beste und meiner Meinung nach authentischste Ort für ein Newbornshoot. Gerne bringe ich helle Tücher und Decken für Einzelaufnahmen des kleinen Menschleins mit, generell entsprechen möglichst natürliche Bilder meinem Herzen am meisten.

 

Zusammen mit Euch überlege ich, welche Bilder für Euch besonders wichtig sind, berate Euch in Kleidungsfragen und überlegen einen guten Zeitpunkt.

 

Der beste Zeitpunkt für Babybauchfotos ist meiner Meinung nach in den sechs Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin. Bei weniger als vier Wochen bis dahin werde ich aufgrund meiner eigenen Geburtserfahrungen etwas nervös. Auch bin ich der Meinung, dass frau sich in ihrem Körper noch halbwegs wohl fühlen sollte und gegen Ende der Schwangerschaft kämpft so manche mit diversen Zipperlein. Etwa sechs Wochen vorher ist frau auch meistens im Mutterschutz, es wird mit der Terminfindung einfacher und es ist viel Platz für Vorfreude!

 

Bei Neugeborenen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wer dies Bilder von zerknautschten und schlafenden Zwergen liebt, sollte seine Bilder in den ersten zehn Tagen nach der Geburt machen lassen. Gerne komme ich dafür zu Euch nach Hause und bringe ein bisschen Equipment mit - wenn gewünscht. Aufgrund meiner Wochenbetterfahrungen weiß ich aber auch, dass nicht jede Mama die Kraft hat für ein Shooting in den ersten Tagen. Manchmal dauert es auch einfach eine Weile bis sich alles zurecht geruckelt hat. Einige Kinder entwickeln im Alter von etwa zwei Wochen die sogenannte Neugeborenenakne und dann ist es besser, den Termin zu verschieben.

Weil ich weiß, wie individuell Geburts- und Wochenbetterfahrungen sind, rate ich den werdenden Eltern dazu, mir zwar eine Präferenz für den Zeitpunkt zu nennen - und alles weitere wird sich zeigen :-).

 

Die Fotosessions mit Babybauch dauern je nach gewünschter Motivauswahl plusminus 60 Minuten. Für die Babies brauche ich mehr Zeit, etwa 60-120 Minuten. Es gab Newbornsessions, in denen die Kleine erstmal 45 Minuten nicht mehr von Mamas Brust weg wollte. Das ist dann einfach so und darf sein. Oder die Babies sind aufgeregt, sie schlafen oder schreien oder machen die Windel voll. Das ist alles okay, ein Neugeborenenshooting ist eine Wundertüte.

Nichts anderes wäre bei solch einem kleinen Wunder passender :-).

 

 

Aus einer Vorauswahl in einer passwortgeschützten Onlinegalerie können die Wunschbilder ausgesucht werden. Wir bearbeiten diese dann und stellen sie zum Download bereit.

Auf Wunsch bieten wir auch Abzüge an.