Regenbogenbabies im Anmarsch I Babybauchshooting bei Karlsruhe

Es war eiskalt an diesem Dezembermorgen als wir uns mit Hanna und Jonathan trafen. Und es war Weihnachten. Aber besondere Shootings erfordern besondere Termine, oder wie geht das Sprichwort nochmal? Wo soll ich anfangen? Hanna kenne ich (Judith) seit meiner Kindheit und lustigerweise lebten sie und ihr Mann nun auch einige Jahre in Dresden bevor es sie wegen der Babies wieder in die süddeutsche Heimat zog. Wir fotografierten vor Jahren die Hochzeit der beiden, den Babybauch ihrer ersten Tochter und nun kamen wir wieder zusammen für ein Babybauchshooting – einem besonderen Babybauchshooting, denn in Hannas Bauch befanden sich Zwillinge. Und zwar Regenbogenbabies. So nennt man Babies, die nach einer Fehlgeburt (und bei Hanna waren es gleich zwei) zur Welt kommen. Wir hatten im Vorfeld lange überlegt, wie wir das Shooting zu etwas Besonderem machen konnten, denn dieser Zwillingsbauch mit seinem wunderbaren Inhalt und der schmerzhaften Vorgeschichte sollte doch gefeiert werden. Doch alle Optionen zerschlugen sich. Und an diesem Morgen wussten wir warum. Der Schöpfer des Himmels hatte gezaubert. Wir waren alle baff ob der Schönheit dieses Morgens. Die abgestorbenen skulptural anmutenden Sonnenblumen waren mit Raureif gezuckert und die Kristalle glitzerten wie Perlen im Gegenlicht. Es war (s)ein Meisterwerk. Zarte Blütenkränze von Kati, ihrer Schwester und pinkrosa Blütenblätter setzten dem ganzen die Krone auf und erzeugten fast surreale Effekte. Es war nicht zu schön um wahr zu sein.